1. Tag - 01.Oktober 2018 - Die verrückteste Idee meines Lebens

Ihr Lieben, am 01. Oktober 2018 hatte ich plötzlich die verrückte Idee, im März 2019 auf die Leipzige Buchmesse zu gehen. Aber nicht als Besucher, sondern als Aussteller - verrückt, schließlich bin ich eine Einzelperson, habe keinen großen Verlag im Rücken, sondern mache als Self-Publisher alles alleine.

Um auf der Messe einen erfolgreichen Auftritt zu absolvieren, habe ich nun genau 6 Monate Zeit, um alles zu organisieren. Eine spannende Zeit liegt also vor mir und diese Zeit möchte ich mit euch teilen. Folgt mir und seid live dabei, wenn ich versuche den Messestand zu planen und zu organisieren, Termine für Lesungen während der Messe zu bekommen, einen 6-seitigen Prospekt drucken zu lassen und mit viel Glück Sponsoren finde, die mir finanziell unter die Arme greifen, denn nach ersten Schätzungen wird mich der Auftritt ca. 2.500,00 € kosten, die der Buchverkauf während der Messe nicht einspielen wird. Da fragt man sich: Warum macht er das? Also, auf gehts - schauen wir mal, ob ich den Plan realisieren werde, schauen wir mal, ob ich im März 2019 auf der Leipziger Buchmesse ausstellen werde. Ich freue mich, wenn ihr dabei seid und wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja schon bald in Leipzig - live!

Liebe Grüße - euer Peter

08.Oktober 2018 - Woche 1

Ihr Lieben, nachdem ich mich am 01.Oktober ganz offiziell für die Leipziger Buchmesse 2019 angemeldet habe, gibt es nun viel zu tun. Jeder, der schon mal auf einem Messestand gearbeitet hat, als Moderator habe in den vergangenen 30 Jahren selbst auf über 100 Messen gearbeitet, weiß, dass es da viel zu beachten gibt. Also, den kleinen standartisierten Messestand habe ich gemietet, allerdings muss er noch ein wenig nach meinem persönlichen Geschmack aufgepeppt werden. Ich brauche Plakate für die Außenwände, Dekomaterial und auch Prospekte, die ich meinen Besuchern mitgeben kann. Ich plane ein mindestens 6-seitiges DINA5 Format.

In den letzten Tagen habe ich mich bereits auf Sponsorensuche gemacht und Hotels, Buchhandlungen, Taxiunternehmen und andere Unternehmen in Leipzig kontaktiert. Vom Motel-One gab es gleich eine Absage, da sie keine Einzelpersonen unterstützen. Gut, die wissen wohl, dass ein Kapitel in meinem Buch "Störfaktor Kunde", ihrer Hotelkette gewidmet wurde. Aber, eine Buchhandlung zeigte Interesse mich zu fördern, dort bekomme ich an einem Abend während der Messe auch die Möglichkeit für eine Lesung. Das wäre doch schon mal geil :-)

Apropos geil - diese Website auf der ihr gerade seid, habe ich erst vor einer Woche geschaltet und bislang hatte ich schon über 400 Besucher - wow, wo kommen die denn alle her? Wenn ich auch so viele Besucher auf meinem Messestand habe, dann muss der Hallenwart wohl frühzeitig die Türen schließen :-)

Nun mal zu meinem Messestand selbst. Ihr wisst ja, klappern gehört zum Handwerk. Natürlich kann ich mir bei einem m²-Preis von über 200,00 € keine große Fläche leisten, deshalb habe ich auf einem Gemeinschaftsstand für Self-Publicher einen, sagen wir mal, Kleiderschrank ohne Türen gemietet. Der Grundriss beträgt 2m², die Höhe 2,20 Meter. Man könnte also sagen, ich fange in einer Hinterhofgarage an, naja, und was aus solchen Unternehmen mal wurde, wisst ihr ja :-)

Wie geht es nun weiter?

In dieser Woche versuche ich mit meinem Grafiker Danny, der auch das Buchcover "DEPRESSIONEN" gemacht hat, einen Termin für ein erstes Meeting zu arrangieren, denn ich möchte so schnell wie möglich ein erstes Layout haben, damit ich es evtl. Werbekunden zeigen kann, und die sehen können, welche Werbeflächen es zu mieten gäbe.

Bin echt gespannt wie schwierig es wird, als Autor Werbekunden zu finden, vielleicht muss ich den Traum vom Prospekt ja gleich als erstes streichen :-( 

Ein Traum ist übrigens schon geplatzt und ich gebe zu, dass mich das echt enttäuscht. Ich hatte meinen Verlag, bei dem ich nun schon 3 Bücher veröffentlicht habe, um Unterstützung gebeten. Ich hatte einfach nur angefragt, ob sie mir für die Messe als Exponate, von jedem Taschenbuch 10 Stück zur Verfügung stellen würden, im Gegenzug dafür würde ich ihr Logo auf der ersten Seite meines Prospektes drucken und sie im Innenteil auf der Seite meiner Messepartner nennen. Der VK-Wert der Bücher wäre 400,00 € gewesen, reine Produktionskosten ca. 150,00 €! Leider hat mir der Verlag eine Absage erteilt, schade, denn ich selber habe dem Verlag in der Zeit unserer Zusammenarbeit bereits mehrere TSD-Euro Umsatz gebracht. Vielleicht war meine gewünschte Stückzahl von je 10 Büchern pro Titel ja etwas hoch, leider habe ich aber auch kein Gegenangebot bekommen. Ok, habe nun den Vorschlag gemacht, dass ich mich schon über 5 Bücher von "Störfaktor Kunde" freuen würde. Hier wäre der VK bei ca. 50,00 €, reine Produktionskosten wohl bei ca. 25,00 €. Mal sehen was passiert.  

Was meine Hotelakquise angeht, so habe ich einem mehrsternigen Hotel angeboten, dass ich sie ganzseitig auf die letzte Seite meines Prospektes nehmen kann, entweder kostenpflichtig oder aber, sie stellen mir für die Zeit der Messe ein kostenloses Zimmer zur Verfügung. Zusätzlich habe ich eine Lesung an einem der Abende angeboten, schließlich gibt es zur Messe relativ viele Aktionen in Leipzig. Zur Sicherheit habe ich mir aber schon ein Bettchen über airbnb reserviert, denn selbst mein Lieblingshotel, das MOTEL-ONE ist schon ausgebucht - Hammer! Aber die wollen mich ja ohnehin nicht unterstützen - selber Schuld :-)

Was kann ich euch noch berichten? Ich denke das reicht für die erste Woche - heute ist Montag, der 08.10.2018 - werde mich gleich wieder ans Telefon setzen und Akquise betreiben - das ist echt Klinkenputzen - machmal zäh und frustrierend - und das alles, obwohl ich weiß, dass der Messeauftritt sicherlich ein Minusgeschäft wird. Aber wie sagte meine Oma früher immer so schön? "Peter, wer seine Äpfel verkaufen will, der muss sie ins Fenster legen" :-)))

ACHTUNG GEWINNSPIEL

Um zu testen, ob und wie weit ihr meinen Blog lest, mache ich aus diesem Motto ein Gewinnspiel, bei dem ihr eines meiner  3 Taschenbücher eurer Wahl gewinnen könnt. Schreibt mir über das Kontaktformular das Gewinnwort "Omas Motto" und welchen Titel ihr im Gewinnfall gerne hättet. Die Ziehung des Gewinners erfolgt unter allen Mitspielern, die bei Kommentaren das Wort Omas Motto geschrieben haben, am 11.11. um 11.11 Uhr.

Der/Die GewinnerIn wird hier und auf Facebook bekanntgegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen :-) Und nun viel Glück.

Die nächsten Neuigkeiten zu meinen Aktivitäten rund um meinen ersten Messeauftritt als Aussteller gibt es dann wieder am Montag, den 15.10.2018, hier auf meinem Blog/meiner Seite.   

Bis dahin liebe Grüße - euer Peter

 

15.Oktober 2018 - Woche 2

Hallo Ihr Lieben,

nachdem nun auch die zweite Woche nach Beginn meiner verrückten Idee, als Aussteller auf die Leipziger Buchmesse 2019 zugehen, vorüber ist, schreibe ich heute mal kurz, was sich in den letzten 7 Tagen bezüglich meiner Planungen alles ergeben hat, oder auch nicht. 

Starte ich mal mit der Sponsorensuche.

Was meinen Verlag angeht, der sich zunächst ja nicht an meinem Messeauftritt beteiligen wollte, gibt es nun doch erfreuliche Neuigkeiten. Offenbar gab es zu Beginn ein Missverständnis, welches ausgeräumt und geklärt werden konnte. Zwar wird man mir nicht die gewünschten 30 Buchexemplare zur Verfügung stellen können, so wie von mir erhofft, also von jedem Taschenbuchtitel 10 Stück, aber ein paar werden es nun doch werden. Also, freundliche Hartnäckigkeit zahlt sich aus.

Einfacher war es da übrigens bei meinen anderen Messe- bzw.  Geschäftspartnern. Meine beiden Lektoren konnte ich relativ schnell ins "Messeboot" holen. Beide werden mich unterstützen, entweder durch einen Barter-Deal* oder eine kleine finanzielle Beteiligung.

*Barter-Deal: Ist so etwas wie eine "Win-Win-Situation", soll heißen, wir tauschen unsere Dienstleistungen.

Meinen Grafiker, der den Messeprospekt machen soll, muss ich in dieser Woche ins Boot holen, sofern er meinen  Blog noch nicht gelesen hat, weiß er noch gar nichts von seinem Glück. Na das kann ja heiter werden :-)

Hotel / Unterkunft

Oh je, ich kann euch sagen, DAS wird die Herausforderung schlecht hin. Nahezu alle, trotz Messeaufschlages, bezahlbaren Hotels in Leipzig sind bereits ausgebucht. Sofern ich aber zwischen 180,00 € - 250,00 € pro Nacht ausgeben will, natürlich ohne Frühstück, bin ich noch in einigen willkommen. Aber auch hier versuche ich einen Deal einzufädeln, getreu dem Motto; ich bekomme vom Hotel einen Rabatt oder gänzlich freien Aufenthalt, dafür bekommt das Hotel meine Rückseite des Prospektes als kostenlose Werbefläche und eine Lesung an einem der Abende während der Buchmesse. Mit zwei Hotels habe ich bereits telefonischen Kontakt aufgenommen, und meine Idee wurde nicht sofort abgelehent, man bat um Bedenkzeit. Auf nachfolgende Anfragen per E-Mail haben sie sich aber auch nicht unbedingt zügig gemeldet, soll heißen, bislang noch gar nicht :-(  Es ist wirklich müßig. Habe mir vorgenommen, mich erst wieder bei den Hotels zu melden, sobald ich ein Layout für den Prospekt habe, so kann man schon mal was zeigen, wie der Prospekt aussehen würde.

Alternativ habe ich mich mal bei airbnb umgeschaut. Tja, da habe ich noch nie gebucht, aber, bevor ich unter der Brücke schlafe .... Airbnb entpuppt sich aber auch als kniffelig. Entweder melden sich die Superhosts erst gar nicht auf Anfragen, oder sie teilen mir mit, dass sie den Preis anheben müssen, weil sie dies versäumt hätten und zu meinem Reisezeitraum Buchmesse in Leipzig wäre. Ach was! Ja, ich weiß, dass da Buchmesse ist, deshalb komme ich ja. Grrrr .... Der Preis sollte dann von 49,00 € auf 150,00 € pro Nacht steigen, weil das zur Messe so üblich wäre. Aha, weißte Bescheid. Nun habe ich eine andere Wohnung angefragt, mal sehen, ob der Host preislich plötzlich auch andere Vorstellungen hat. 

Ansonsten ist in den letzten Tagen nicht so viel passiert. Das liegt aber auch daran, dass ich, wie bereits erwähnt, erst mal einen ersten Layout-Entwurf für den Prospekt abwarten möchte. Denke, dass ich damit besser akquirieren gehen kann.

Dann gibt es noch ein "Projekt" im medialen Bereich, dazu möchte ich aber erst etwas sagen, sofern es hier eine Ab- bzw., eine Zusage gab. Klar, das auch das "Projekt" wieder verrückt ist - Peter halt :-)

Etwas verwundert/erheitert hatte mich eine Anfrage über das Kommentarfeld. Ein User wollte wissen, was denn der Sinn meines Messeauftritts sei!  Tja, was soll ich dazu schreiben? Warum gehen Firmen, warum gehen z.B. die Deutsche Telekom auf die CeBIT in Hannover, warum geht VW auf die IAA in Frankfurt a.M.? Ich vermute mal um neue Kunden zu gewinnen und um nach der Messe etwas zu verkaufen, um Präsenz zu zeigen oder sich Kunden, die einen nicht kennen, vorzustellen. Ok, ok, die Deutsche Telekom oder VW kennen bestimmt mehr Menschen als mich, aber genau deshalb will/muss ich ja hin nach Leipzig. Denn: Es wächst zusammen was zusammen gehört, der Autor und der Leser! :-)

Also, in dieser Woche treffe ich mich in Sachen Prospekt mit meinem Grafiker und werde ein wenig Telefonakquise betreiben, also Klinkenputzen und über meinen Schatten springen müssen. 

Übrigens, mein Gewinnspiel, läuft noch bis zum 11.11. um 11:10 Uhr. Die Beteiligung ist noch etwas zäh, was ist los mit euch? Ja, es gibt leider kein Auto und auch kein Haus zu gewinnen, aber hey .... also, auf gehts Leute - be part of it :-) 

In disem Sinne, das wars für diese Woche - weitere News am 22.10.2018 - bis dahin eine gute Zeit.

Euer Peter

22. Oktober - Woche 3

Ihr Lieben,

mein Projekt "Leipziger Buchmesse 2019" ist und bleibt recht spannend für mich und ich hoffe, ihr habt teil daran, denn .... Trommelwirbel: In wenigen Tagen erfahren unverhofft recht viele Self-Publisher von meiner Aktion - aber der Reihe nach, was hat sich in den letzten 7 Tagen alles ergeben?

Starten wir mal mit der größten Baustelle, die eigentlich gar nichts mit meinem eigentlichen Messeautritt / meinem Messestand zu tun hat, aber irgendwo muss ich in Leipzig ja auch schlafen, starten wir mit der Suche nach einem bezahlbaren Hotel.

Hotel:
Die Suche nach einem bezahlbaren Hotel habe ich inzwischen aufgegeben, zwar bin ich weiterhin auf der Suche nach einem Hotel, welches einen jungen Autoren unterstützen und ihm vielleicht ein preisgünstiges Zimmer anbieten möchte, aber machen wir uns nichts vor, ich bin nicht Sebastian Fitzek und auch nicht J.K.Rowling. Mit meinem Namen kann man wohl noch keine Eigenwerbung machen. Aber, deshalb arbeite ich ja daran :-)

Da ich also in keinem Hotel wohnen werde, musste eine Alternativlösung her. Wie ich letzte Woche schon berichtet habe, war ich erstmals bei Airbnb auf der Suche, bin inzwischen fündig geworden und habe Nägel mit Köpfen gemacht. In der Hoffnung, dass der Vermieter mir keine Mieterhöhung ins Haus schickt, weil er erst jetzt gemerkt hat, dass in der Zeit Messe ist und er vergessen hat, die Preise rechtzeitig zu erhöhen, schlafe ich nun 5 Nächte in einem citynahen Apartment, für unglaubliche 215,00 € inkl. Airbnb-Gebühr. Ja, das schreit förmlich nach einem Haken - möge er sich aber bitte vor meinem Anreisetag bemerkbar machen. Danke lieber Haken. 

 

An- und Abreise

Nun, die Hin- und Rückreise nach Leipzig war sicherlich der einfachste Punkt auf der To-do-Liste. Dadurch bedingt, dass die Deutsche Bahn ihren Winterfahrplan seit ein paar Tagen online geschaltet hat, habe ich auch hier sofort die Tickets gebucht. Man mag ja von der Bahn oder über die Preise denken was man will, aber hey, wenn man frühzeitig bucht, ist die Fahrt ein Schnäppchen, so zahle ich inkl. Reservierungskosten nicht einmal 44,00 €! Wie gesagt, für Hin- und Rückfahrt im ICE! Ich danke dem Volkseigenen Betrieb! :-)  

Halten wir an dieser Stelle schon einmal fest: Die momentan getätigten Investitionskosten für mein Abenteuer Leipziger Buchmesse belaufen sich derzeit auf 259,00 €. Ja, das ist überschaubar, aber die großen Brocken wie Kosten für Messestand und Prospekte kommen ja noch. Spontan stellt sich mir die Frage: Muss es unbedingt ein Prospekt sein? Ich denke schon, denn irgendetwas muss ich den Besuchern ja mitgeben können, wie sollen sie sich sonst an mich erinnern, wenn sie meinen Stand nach einem kurzen Gespräch wieder verlassen haben? Ja, ein Prospekt muss sein! 

 

Prospekt:

Hier gab es eine terminliche Veränderung. Das Treffen mit meinem Grafiker Danny wird erst morgen am 23.10.2018 stattfinden. Dennoch hoffe ich, dass ich so schnell wie möglich ein erstes Layout bekomme, sodass mir damit die Sponsorensuche erleichtert wird. Denn eins ist auch klar, es ist immer besser, wenn man etwas zeigen kann, als es nur am Telefon zu beschreiben.

 

Unterstützung: 

Hier habe ich mich am Wochenende über die Lieferung der zugesagten Buchexemplare meines Verlags tredition gefreut. Wie gesagt, es waren nicht so viele wie erhofft, aber vielleicht war mein Wunschgedanke auch etwas hoch gegriffen. 

Zur Erinnerung:

Natürlich muss ich zu meinem Messeauftritt auch Buchexemplare mitnehmen. Geplant waren je Titel 13 Stück, sodass ich 3 Regalreihen á 2 Meter damit bestücken kann. Soll ja auch nach was aussehen :-)   

Aber nun die schönste Nachricht, welche mich erst heute erreichte. Tredition plant in wenigen Tagen einen Artikel/Newsletter, der sich auch mit der Leipziger Buchmesse beschäftigen wird. Mein "Projekt" soll Teil des Artikels werden, wodurch es vielen Self-Publichern und anderen Vertretern der Branche völlig unerwartet vorgestellt wird. Eins ist sicher: Den Erscheinungstermin und die Reaktionen darauf kann ich kaum abwarten.

 

Mein Gewinnspiel:

Tja, hier muss ich nüchtern festhalten, dass ich euch mit meinem Preis offenbar nicht hinter dem Ofen herholen konnte und ihr nicht so zahlreich daran teilnehmt, wie ich es mir erhofft hatte. Das Interesse daran ist (noch) fast gleich Null. Schade, aber wer weiß, vielleicht ist es auch einfach nur zu schwierig für euch. Das wird es sein :-))

 

Medien:

Auch hier bin ich gerade dabei, Vertretern der Medien, meinen Messeauftritt schmackhaft zu machen. Getreu dem Motto: Lohnt sich ein Messeauftritt als Self-Publisher, oder ist es in finanzieller Hinsicht einfach nur ein Fass ohne Boden

An dieser Stelle wäre es aber noch zu früh, Ergebnisse zu veröffentlichen.

Aber: Es knistert :-)

 

Website:

Was mich besonders freut, die Website auf der ihr gerade surft, hatte in den ersten 4 Wochen schon über 1.000 Besucher. Zum Vergleich: Mein XING- Profil hatte in 2 Jahren gerade einmal 900 Besucher.

 

Fazit der Woche:

Gefühlt ist der Messeauftritt ein Puzzle aus 1000 Teilen, welches ich in 6 Monaten fertig bekommen muss und in den ersten 3 Wochen gerade einmal den Rand geschafft habe. Nun heißt es, die Mittelteile richtig zu platzieren. Und wenn wir meine Seite das nächste Mal am 29.Oktober anklickt, ist der erste von 6 Monaten Planung bereits vorüber.

 

In diesem Sinne - ich wünsche euch eine erfolgreiche, erholsame und stressfreie Woche. Übrigens, wenn ihr mögt, dürft ihr meine Seite gerne teilen/promoten :-)

 

Also, viele liebe Grüße - euer Peter!  

29. Oktober 2018 - Woche 4

Hallo Ihr Lieben,

inzwischen sind 4 Wochen vergangen, seit ich die fixe Idee hatte, als Aussteller auf die Leipziger Buchmesse 2019 zu gehen. Heute schreibe ich euch kurz, was sich in den letzten 7 Tagen ergeben hat. Starte ich mit der Baustelle, von der ich nicht erwartet hätte, dass sie die größte wird, die ...

 

Unterkunft:

Berichtet hatte ich ja bereits darüber, dass ich mir ein Zimmer über airbnb gebucht habe und dieses auch sofort bezahlen musste. Was mich nur wundert ist die Tatsache, dass ich jetzt regelmäßig Mails von airbnb bekomme, in denen sie mich daran erinnern, dass die Buchungszahlen in meinem Zeitraum voraussichtlich um 147% steigen werden und es besser wäre, wenn ich demnächst eine Buchung vornehmen würde. Hä?? Ich habe doch schon gebucht!! Habe natürlich angerufen und nachdem ich endlich einen Menschen an der Strippe hatte und mein Problem geschildert habe, wurde ich aus der Leitung geschmissen - nicht schön. Aus Zeitgründen habe ich keinen weiteren Versuch unternommen. Wird sich das noch rächen? 

 

Messestand:

Auch der ist wie bereits geschrieben, gebucht. Da es sich aber um einen Standardstand handelt und mein Stand nicht aussehen soll, wie alle anderen - logo :-) - möchte ich diesen etwas individuell gestalten, also eine Regalfläche von 3 x 2 Metern bestellen, anstatt nur 2 x 1 Meter, schließlich soll man die Bücher die ich anbiete ja auch sehen. Dies ist zwar wieder mit Mehrkosten verbunden, aber wie hieß es in meinem Rätsel doch so schön? Wer seine Äpfel verkaufen will, der muss sie auch ins Fenster legen.

Apropos Rätsel, falls du immer noch nicht mitgemacht hast, nun aber schnell. Klick dich auf die Extra-Seite und los. Es geht noch bis zum 11.11.2018 um 11:00 Uhr. Die große Verlosung ist dann um 11:11 Uhr!  

Was meine Sonderwünsche für den Stand angeht, so werde ich diese erst im Januar bei dem Messebauer buchen können. Natürlich bin ich schon jetzt gespannt, was mich dieser Spaß kosten wird, aber letztlich möchte ich neben größeren Regalen ja nur einen Barhocker und einen kleinen Stehtisch.

 

Lesung/en auf der Messe:

Jepp, auch einen ersten Lesungstermin konnte ich auf der Messse fix machen/buchen. Soll heißen, an einem der Messetage werde ich in Halle 5 auf der Aktionsbühne eine 30-minütige Lesung haben und sowohl aus "Störfaktor Kunde", als auch aus "Salim" lesen. Natürlich kostet mich auch dieser Spaß wieder etwas, schließlich will die Messegesellschaft ja auch leben. Also berechnet sie mir für den Eintrag in den Messekalender ganze 35,00 €! Inzwischen habe ich übrigens eine neue Währung, die Buch heißt. Im Klartext; alle Kosten die mir entstehen, teile ich durch meine Durchschnittsprovision pro Buch und weiß sofort, wie viele Bücher ich verkaufen müsste, um die neuen Ausgaben bezahlen zu können.

Die Lesung wird voraussichtlich am Samstag (23.03.) oder Sonntag (24.03.) zwischen 14:00 und 15:00 Uhr sein, so jedenfalls meine Wunschtage und Zeiten. Sobald der Termin fix ist, gebe ich euch natürlich Bescheid.   

 

Prospekt:

Hier warte ich auf einen ersten Layout-Entwurf meines Grafikers Danny und bin schon gespannt wie ein Flitzebogen. Wie ich ja schon berichtet habe, werde ich in Sachen Kooperationspartner erst weiter akquirieren, sobald ich den Entwurf habe.

Allerdings ist mir eingefallen, dass mich die Prospekte vor ein neues Problem stellen. Denn wie bekomme ich die 4.000 oder 5.000 Prospekte die ich drucken will, nach Leipzig? Mit dem Zug im Koffer? Mit einer Spedition? Nun, dieses Problem werde ich lösen, sobald ich weiß wie viele Kartons man mir da vor die Tür stellen wird.

 

Medien:

Hier bin ich weiter am Ball und muss hartnäckig sein. Was das genau bedeutet, möchte ich noch nicht verraten. Sobald der Deal in festen Tüchern ist, gebe ich es natürlich bekannt. Sofern alles zerbricht, sage ich euch natürlich was es gewesen wäre. Also, drückt mir die Daumen.

 

Blog-Pause:

Ihr Lieben, schon jetzt kündige ich hier an, dass ich in der Zeit vom 20.Nov. - 30.Dez. eine kleine Blog-Pause einlegen werde. Den letzten Eintrag gibt es also am 19.11.2018. Danach geht es weiter am 31.12.2018.

 

Soweit die Neuigkeiten von heute - es bleibt also spannend. Mehr zu meinem Messeprojekt am 05.11.2018. Ach ja, und besten Dank an alle Besucher meiner Website. Seit Beginn konnte ich fast 1.400 Besucher registrieren, sehr schön :-)))

 

Wünsche euch eine schöne Woche - alles Gute - euer Peter

 

5. November 2018 - Woche 5

Ihr Lieben,

da ich noch auf das Layout für meinen Messeprospekt warte, haben sich meine Aktivitäten in der letzten Woche etwas reduziert. Gut, ganz so viel gibt es ja uch nicht mehr zu tun. Zugtickets, Messestand und Unterkunft sind gebucht, und so richtig in die Vollen gehen kann oder will ich erst, wenn ich meinen Prospekt potenziellen Kooperationspartnern schicken/zeigen/in die Hände drücken kann.

Die gute Nachricht ist hier, dass ich das erste Layout wohl am Donnerstag haben werde. Gedruckt werden soll er dann bereits im Dezember, sodass ich nach dem Jahreswechsel richtig durchstarten kann.

Richtig durchstarten könnt Ihr dagegen bei meinem Gewinnspiel, das noch bis zum 11.11.2018 um 11:00 Uhr läuft. Also, klickt euch rein, macht mit und gewinnt eines von meinen Büchern - wenn das kein Anreiz ist :-)

Also, euch eine erfolgreiche Woche - die nächsten News kommen hier am 12.11.2018 Bis dahin ganz liebe Grüße

Peter

12. November - Woche 6

Ihr Lieben,

das erste Layout meines Grafikers Danny hat mich wie angekündigt Ende letzter Woche erreicht und siehe da, er hat es wieder geschafft, mich zu begeistern. Keine Ahnung wie man es als Grafiker schafft, einen Prospekt so zu gestalten, wie ihn der Kunde im Kopf hat?! Klar, ich habe meine Wünsche geäußert, aber das gleich der erste Entwurf fast ein Volltreffer war, Hammer!

Nachdem wir noch minimale Veränderungen vorgenommen haben und ich auch meine Standnummer erst im Januar bekomme, wird er auch erst im Januar in Druck gehen. Sobald er fertig ist, präsentiere ich ihn euch natürlich. Lob könnt ihr dann an mich schicken, negative Kritik gerne an Danny :-))))

 

Messestand:

Was das Tuning meines Messestands angeht, so habe ich nun auch vom Messebauer den ersten Entwurf inkl. meiner Änderungswünsche bekommen. Ihr erinnert euch, dass ich aus Kostengründen natürlich nur einen Standardstand mieten kann. Aber, da Peter sich natürlich immer abheben will/muss, und seinen eigenen Kopf hat, konnte ich die Ausstellungsfläche für meine Bücher verdreifachen !!! - und dass, obwohl der Stand ja recht klein ist. Wie ich das geschafft habe? Nun, schaut euch die Fotos in der Gallery an. Klar ist, dieser Extrawunsch kostet natürlich auch wieder extra.  

 

Ansonsten ist nicht mehr viel passiert, die Akquise für Sponsoren läuft weiter - bislang erfolglos, aber wie gesagt, sobald der Prospekt gedruckt ist, werde ich Mitte/Ende Januar so richtig in die Vollen gehen.

 

In diesem Sinne - ich wünsche euch eine gute Woche, den nächsten und vorerst letzten Eintrag gibt es am 19.11.2018 - danach verabschiede ich mich für 5 Wochen. News gibt es dann wieder am 31.12.2018, pünktlich zum Jahreswechsel.

 

Die besten Grüße - euer Peter

19. November - Woche: 7

Ihr Lieben,

bevor ich mich für 5 Wochen verabschieden muss/darf, halte ich euch heute vorerst zum letzten Mal über meine Aktivitäten auf dem Laufenden. Pünktlich zum Jahresende, am 31.12.2018 bin ich dann wieder für euch da. 

Also, was ist in der letzten Woche passiert?

Mein Grafiker Danny hatte mir ja ein erstes super Layout für meinen Prospekt gemacht, allerdings war ich mir bei der Farbe sehr unsicher und so musste Danny mir eine Änderung nach der anderen schicken. Puh! Inzwischen habe ich auf Instagram über vier Farben abstimmen lassen und es gab zwei Favoriten. Die stehen seit heute auf Facebook zur Abstimmung, es darf also geliked werden was das Zeug hält. Sofern ich es schaffe, dass 111 User ein LIKE abgeben, werde ich den Prospekt in der Farbe drucken lassen, für die sich die Mehrheit entschieden hat. Wie schon einmal erwähnt, der druck erfolgt Ende Januar 2019.

 

Ansonsten ist nicht viel passiert, ich bin weiter auf der Suche nach Sponsoren und Möglichkeiten mein Abenteuer zu promoten. Manchmal habe ich auch schon das Gefühl, ich nerve etwas damit, nun gut, geht leider nicht anders :-)

Sobald der prospekt gedruckt ist, gehe ich dann so richtig in die Vollen und versuche mediale Unterstützung zu bekommen, vielleicht ist meine Akquise auch einfach noch zu früh.

Ok ihr Lieben - für heute sage ich tschööö, wünsche euch eine tolle Adventszeit, ein frohes Fest und vielleicht schaut ihr am 31.12.2018 einfach noch mal hier auf der Seite vorbei - wer weiß, was sich in den nächsten 5 Wochen, in denen ich auf geheimer Mission bin, nebenbei so alles ergibt?!  :-)

 

Bis dahin die besten Grüße, euer Peter

2. Januar 2019 - Woche 14

Hallo Ihr Lieben! Nach 6-wöchiger Pause bin ich wieder da. Und als erstes sage ich: Happy New Year an euch alle. Möge 2019 ein Spitzenjahr werden und all unsere Träume in Erfüllung gehen. Da sind wir auch schon bei meinem Projekt "Leipziger Buchmesse 2019" - mein ganz persönliner Traum, den ich mir im März erfüllen möchte.

Wer meinen Blog bis heute verfolgt hat weiß, dass die Weichen gestellt sind. Hier und da muss noch etwas nachjustiert werden, aber im Grunde läuft alles nach Plan. Ok., die Suche nach Sponsoren läuft nicht so, wie ich mir das erhofft habe, wodurch ich das Projekt alleine stemmen/finanzieren muss, aber nun, für die Sendung "Die Höhle der Löwen auf VOX" reicht es leider nicht.

Hier noch mal der aktuelle Stand:

 

- Meine Unterkunft in Leipzig und die Tickets sind gebucht.

- Der Messestand ist ebenfalls gebucht. Den angebotenen Stadardstand habe ich

  gegen einen Aufpreis tunen lassen, wodurch ich meine Präsentationsfläche jedoch

  verdreifachen konnte und mich somit hoffentlich positiv von den anderen Ständen

  abheben werde.

- Das Layout für meinen Messeprospekt ist ebenfalls fertig. Die Farbauswahl hat mir

  Kopfzerbrechen bereitet. Eine Abstimmung auf Facebook und Instagram hat aber

  ergeben, das ihr GRÜN wollt. Also bekommt ihr GRÜN - DANKE fürs Mitmachen.

  Gedruckt wird das gute Stück Ende Januar/Anfang Februar.

- Sobald der Prospekt fertig ist, starte ich mit meinen finalen Akquisetätigkeiten.

- In wenigen Tagen bekomme ich von der Messe AG meine Standnummer, sowie den

  Termin für meine Lesung in Halle 5 mitgeteilt - Hurra!! Der Ausstellerkatalog ist  

  bereits online.

 

Soweit ein kurzes Update - es bleibt also spannend. Ab Mitte Februar startet dann die heiße Phase - wie gesagt, da geht noch was :-)

 

Die nächsten Infos hier am 21.Januar 2019!

Bis dahin alles Liebe & Gute

Euer Peter

21. Januar 2019 - Woche 17

Ihr Lieben,

schön, dass ihr euch wieder reingeklickt habt, heute gibt es wieder ein paar aktuelle Nachrichten zu meinem Projekt "Leipziger Buchmesse 2019"

 

Messeprospekt:

Endlich, mein Grafiker Danny ist wieder in Kölle und hat umgehend die noch fehlende, aber  inzwischen zugeteilte Standnummer in den Prospekt eingebaut. Wer es noch nicht weiß, ihr findet mich in Halle 5 / Stand D328. 

Vor 3 Stunden habe ich die Freigabe für den Druck erteilt und hoffe, dass ich den Prospekt in wenigen Tagen in den Händen halten werde.

Übrigens, selbstverständlich wird er in der GRÜN gedruckt, also der Farbe, die laut meiner Umfrage über Facebook und Instagram gewonnen hat.

IHR wolltet GRÜN, also bekommt ihr grün.

Mit dem Prospekt werde ich dann auch ein paar Buchhandlungen in Köln besuchen, um mich und meine Buchtitel vorzustellen. Wer weiß, vielleicht beißt ja die ein oder andere Buchhandlung an und nimmt meine Bücher mit im Sortiment auf - wehe nicht.

 

Akquise:

In den letzten Wochen habe ich immer und immer wieder versucht, meine Aktion den verschiedensten TV- und Radiosendendern zwecks Berichterstattung anzubieten. Die Resonanz ist hier fast gleich Null, was natürlich mehr deprimierend ist. Offensichtlich verkauft sich heutzutage nur noch nacktes Fleisch. Wobei, im Radio ist das ja auch egal. Apropos: Trotz allem konnte ich Radio Aktiv in meiner alten Heimat Hameln auf mich aufmerksam machen. Man will zwar nicht über das Messeprojekt berichten, weil das ja "reine Werbung" wäre und diese laut Rundfunkvertrag nicht gestattet ist. Dafür will man aber eventuell das Buch über Salim in der wöchentlichen Rubrik "Paperback" vorstellen. Es bleibt also spannend.

Was die weitere Akquise angeht, so steht und fällt hier schlussendlich alles mit dem Prospekt. Sobald dieser fertig ist, werden noch einmal alle Sender von mir angeschrieben - wenn man dann auch nicht will, dann weiß ich auch nicht weiter - schade! 

 

Crowdfunding - Spendenaktion

Nur wenige wissen, dass ich auch eine Crowdfunding-Aktion gestartet hatte, die inzwischen beendet ist. Auf diesem Weg wollte ich Förderer der Kultur für mein Projekt begeistern und gleichzeitig für Spenden gewinnen. Nun, ehrlich gesagt war mir das mehr als unangenehm, deshalb habe ich diese Aktion auch nicht beworben oder auf Facebook gepostet.

Danke an die Person, die mich mit 50,00 € unterstützt hat. Solltest du nach Leipzig kommen, bekommst du sie zurück :-) 

 

Website

Auf meiner extra eingerichteten Website www.peter-in-leipzig.de, auf der ihr euch gerade befindet, konnte ich seit Oktober inzwischen über 2.500 Besucher registrieren. Vielen Dank für eure zahlreichen Besuche, schön, dass ihr euch für mein Abenteuer interessiert. 

 

Zahl des Tages:    200

200 ist die Zahl des Tages und steht für 200 E-Mails, die ich seit Beginn meiner Planungen für die Leipziger Buchmesse geschrieben und erhalten habe. Mal sehen welches die Zahl des Tages am 24.März 2019 ist!

 

Allgemein:

Ansonsten muss ich sagen, bin ich gelegentlich etwas genervt von der Organisation durch die Leipziger Messe, bzw. dem Rattenschwanz, der an dem Projekt hängt. Je näher der Termin rückt, desto mehr ungefragte Angebote von Messedienstleistern und anderen Anbietern für ganz wichtige Produkte bekomme ich ins Haus. Das ist so viel, dass ich manchmal gar nicht weiß, ob das Angebot etwas mit meinem Auftrag zu tun hat oder ob mich die genannten Fristen für dies und jenes überhaupt betreffen. Und klar, je näher die Messe rückt, desto teurer wird alles. Buchen sie jetzt noch schnell dies bis zum Termin x, weil es danach teurer wird. Grrrr .... aber: Wir schaffen das!

 

Sodele, das war es für heute. Die nächsten Neuigkeiten gibt es hier wieder am 04.Februar 2019. Bis dahin sage ich tschüss, zieht euch warm an und falls ihr im März noch nichts vor habt, kommt doch mal nach Leipzig - wie gesagt: Halle 5 / Stand D328 :-)

 

Ganz liebe Grüße - Peter

04.Februar 2019 - Woche 19

Ihr Lieben,

heute gibt es wieder aktuelle News zu meinem Abenteuer, als Self-Publisher auf die Leipziger Buchmesse zu gehen. Und, es gibt Erfreuliches :-)

 

Prospekt:

Endlich - meinen Messeprospekt habe ich am vergangenen Donnerstag in den Händen gehalten - sozusagen druckfrisch. Und was soll ich sagen? Ihr hattet recht mit der Farbe GRÜN, für die ihr euch beim Voting auf Facebook & Instagram entschieden habt. Großes Lob auch an meinen Grafiker Danny, der gleich mit seinem ersten Entwurf den richtigen Riecher hatte.

Den Prospekt habe ich heute an die verschiedensten Rundfunk- und Fernsehanstalten geschickt, immer noch voller Hoffnung, dass man das Thema so interessant findet, dass man es zum Thema in einer Sendung macht. Es bleibt also spannend - Daumen drücken ist angesagt!

 

Messestand & Lesung

Inzwischen wurde mir neben der Nummer für meinen Messestand, bisher hatte ich ja nur die Halle 5, auch die Standnummer mitgeteilt. Ihr findet mich in Halle 5 / Stand D328. Also, kommt vorbei.

Auch der Termin für meine Lesung in Halle 5 auf der Leseinsel steht fest. Ich lese am 24.März um 14:00 Uhr aus meinen Büchern Störfaktor Kunde & Salim! Das Gute an dem Termin und der Zeit ist, dass sich interessierte Besucher danach sofort ein Buch an meinem Stand kaufen können. Wie bereits erwähnt, ist der Buchverkauf ja nur am Sonntag und erst ab 15:00 Uhr erlaubt . Na, da habe ich die Zeit doch perfekt gewählt - ich Fuchs :-) 

Apropos Lesung:

Aus Salim werde ich demnächst wohl auch in Bonn lesen. Auch hier gebe ich den Termin bekannt, sobald er fix ist!

 

Buchvorstellungen im Radio

Und noch eine tolle Nachricht! Meine Akquisearbeit bringt erste "Früchte", denn gleich zwei Radiosender wollen mein Buch über Salim als Buchvorstellung bringen. Zwei Radiosender á 2,5 Minuten, hey, das macht gleich 5 Minuten Sendezeit :-) Sobald alles unter Dach und Fach ist und die Sendetermine stehen, gebe ich sie bekannt.

Des Weiteren heißt es nun weiter abwarten und darauf hoffen, dass sich weitere, oder sogar ein TV-Sender meldet und anbeißt.

 

Website:

Auch meine Website auf der ihr euch gerade befindet erfreut sich täglich neuer Besucher. Inzwischen konnten über 2.750 Besucher verzeichnet werden. Ich stecke jetzt einfach mal ein Ziel. Bis zum letzten Messetag am 24.März 2019 schaffen wir doch bestimmt .... sagen wir mal: 4.444 Besucher!

 

Soweit die News der letzten zwei Wochen. Weitere folgen hier am 19.Februar 2019.

Bis dahin wünsche ich euch eine gute Zeit.

Die besten Grüße aus Köln  -  euer Peter

04.März 2019 - Woche 23

Ihr Lieben,

seit Oktober´18 plane ich mein großes Abenteuer "Leipziger Buchmesse 2019" und habe hier regelmäßig über meine Aktivitäten berichtet - voller Hoffnung, dass die Messe ein Erfolg wird. Nun, keine drei Wochen vor der großen Reise nach Leipzig, habe ich alles fertig organisiert.

Messestand: Gebucht, geplant, bezahlt. Fertig!

Prospekt: Geplant, in Auftrag gegeben, bezahlt. Fertig!

Messetheke: Geplant, in Auftrag gegeben, bezahlt. Fertig!

So könnte ich das noch weiter aufführen. Alles was man für einen Messeauftritt benötigt, habe ich startklar. Besonders stolz bin ich auf meine Messetheke, die ihr in der Gallery sehen könnt. Klar, nur eine zusammenklappbare Theke, aber für mich etwas ganz Besonderes :-)

Am 20.März geht es nun los, meine airbnb Buchung klappt hoffentlich weiterhin zu dem gebuchten Preis, irgendwie habe ich so im Gefühl, als würde es hier noch die große, preissteigernde Überraschung geben.

Obwohl alles organisatorische geklappt hat, bin ich in Sachen Medien etwas enttäuscht. Offensichtlich interessiert es keinen einzigen Sender, kein einziges Magazin, was ein Self-Publisher unternimmt, um erfolgreich zu sein. Es scheint, als müsste ich hier noch einen eigenen Fernsehsender kaufen, der dann berichten MUSS!
Nun, diese Schlappe werde ich wegstecken und verkraften müssen. Der ganze zeitliche Aufwand, unzählige Briefe, Mails und Telefonate waren für die Katz!
Schade!

Doch wie heißt es so schön, wenn man hingefallen ist? Aufstehen, Krone richten und weiter gehen! :-)

Ihr Lieben, in diesem Sinne an dieser Stelle vielen Dank an Euch und Euer Interesse. Bislang wurde meine Seite über 3.100 Mal angeklickt und ein paar Anmeldungen für die Messe habe ich auch bekommen - also, ich freue mich über jeden von Euch an meinem Stand.
In 2 Wochen, am 18.März werde ich hier zum letzten Mal von meinen Vorbereitungen berichten - wer weiß, vielleicht passiert ja noch was ganz Großes :-)

Nach der Messe, gibt es dann natürlich noch den große Messebericht mit allen Details zu Besucherzahlen an meinem Stand, zu Bestellungen, Gesprächen, Kritiken, Aktionen der anderen Self-Publisher usw.!

Also, Euch allen zwei ereignisreiche Wochen.

Liebe Grüße - Peter 

19.März 2019 - Woche 25

Ihr Lieben,

es ist soweit - die Koffer sind gepackt. Morgen ist es nun soweit, morgen um 10:00 Uhr geht es mit dem Zug nach Leipzig zur Buchmesse, wo ich zum ersten Mal mit einem eigenen Messestand vertreten sein werde, um mich als Autor und meine bisher 3 Buchtitel zu präsentieren.

Wer von euch mein Abenteuer von Anfang an mit verfolgt hat, also seit Oktober 2018, der weiß, was ich alles auf die Beine gestellt habe, oder auf die Beine stellen wollte.

Das Fazit nach all den Vorbereitungen, inkl. hunderten von Mails und unzähligen Telefonaten ist gemischt. Um ehrlich zu sein hatte ich schon gedacht, dass man den ein oder anderen Medienvertreter für dieses/mein Abenteuer begeistern kann, um evtl. eine Berichterstattung zu bekommen - aber: Pustekuchen! 

Also fahre ich morgen mit meiner extra angefertigten Messetheke, einem extra produzierten Messeprospekt und vielen anderen kleinen Extras nach Leipzig, richte meinen Messestand ein und werde dann, nach einer sicherlich schlaflosen Nacht, vier hoffentlich aufregende Messetage verbringen. 

Keine Ahnung, ob ich interessante Menschen oder Verlage kennenlerne, und keine Ahnung, ob ich am Sonntag auch nur ein einziges Buch verkaufe, denn nur am letzten Tag, in den letzten drei Stunden ist der Buchverkauf erlaubt. 

Also, was soll ich noch schreiben? Eigentlich wisst ihr alles - über das aktuelle Tagesgeschehen halte ich euch auf INSTAGARM auf dem Laufenden und am Dienstag, den 26.März gibt es hier dann den großen Abschlussbericht.

In diesem Sinne - wir lesen uns am Dienstag. Bis dahin die besten Grüße

Peter 

G E S C H A F F T - 27.März 2019 - Das war meine erste Leipziger Buchmesse!

Ihr Lieben,

inzwischen ist schon wieder Mittwoch, der 27.03.2019 - nach einem halben Jahr voller Planungen, inkl. hunderter Mails und Briefe die geschrieben und empfangen wurden, ist die Leipziger Buchmesse ganz plötzlich vorbei! 4 Tage, die 180 Tage vorbereitet wurden - zack - vorbei!

Es war herrlich, lehrreich, spannend und wahnsinnig interessant. Irgendwie war es wie das erste Mal Sex - die Vorfreude darauf war riesig, es zu tun war toll und am liebsten würde ich es sofort noch einmal tun :-)

Aber im Detail: Am ersten Tag kam ein gefühltes Dutzend Dienstleister zu mir, um mir ihr Produkt zu verkaufen. Dabei war eine polnische Druckerei, zwei Lektoren, diverse Zeitungen, wo ich Anzeigen zu einem absolut tollem Messepreis buchen konnte und wo der Preis natürlich nur heute gültig war .... jaja, irgendwie ging völlig unter, dass ich ja was "verkaufen" wollte - köstlich.

Der Freitag und der Samstag waren dann richtig gut, was interessant war, obwohl mein erstes Buch "Störfaktor Kunde" aus dem Dezember 2014 ist, war es auf meinem Stand der Verkaufsschlager. Schon am Lächeln der Besucher, wenn sie an meinem Stand vorbei gingen, wusste ich, sie haben den Buchtitel gelsen, der sie zum Schmunzeln brachte. Ein guter Start für ein Verkaufsgespräch :-) Die meisten Gespräche ergaben sich allerdings durch mein neues Buch zum Thema Depressionen. Die Geschichte über "Salim" wurde wahrgenommen, aber nicht so doll thematisiert -- schade ...

Am Sonntag kam die große Überraschung dann unmittelbar nach meiner Lesung - ich wurde gefragt, ob ich auch einen zweitägigen Kongress zum Thema Depressionen moderieren würde, was natürlich genial wäre, weil ich so auf einen Schlag alle Messekosten gedeckt hätte. Aber, nachdem ich mal gegoogelt habe, konnte ich lesen, der Kongress schon von dem Schirmherren moderiert wird - und der, nun ja, ist doch etwas prominenter als ich :-))

Nun bleibt also abzuwarten, was sich in den nächsten vier Wochen noch so ergibt, danach dürfte das Thema wohl erledigt sein und das Motto zum Tragen kommen: Nach der Messe ist vor der Messe ... ob ich auch im Jahr 2020 in Leipzig dabei sein werde, mag ich heute noch nicht sagen - obwohl ich zwei Angebote für einen Gemeinschaftsstand bekommen habe - schauen wir mal. 

Ach ja, zum Thema Medien: Da war ich nun wirklich enttäuscht, dass sich so gar niemand dafür interessiert hat ... auch die angekündigte Buchvorstellung in zwei Radiosendern ist noch nicht erfolgt :-(

Ihr Lieben - in diesem Sinne. Danke dafür, dass ihr euch für mein Projekt interessiert  und mich regelmäßig motiviert habt. Diese Seite bleibt noch gut zwei Wochen online - danach wird sie vom Netz genommen.

Euch allen viele Grüße und wenn auch ihr mal eine verrückte Idee habt, versucht auch ihr sie zu realisieren.

Unten kommen nun noch ein paar Fotos von der Messe und dann ist auch gut, wenn es am Schönsten ist, soll man .... genau :-)

Euer Peter 

Da steht er nun!

Mein ganzer Stolz für 4 Tage!

Lesung am Sonntag!

Die schönste Kritik - von einem anderen Autoren. Danke!

Mein Prospekt wurde gerne gelesen :-)